Gründung und Ziele

Das Wirtschaftsforum für Frauen wurde 1990 in Luzern gegründet. Heute gehören dem wif über 150 berufstätige Frauen aus der Zentralschweiz an.


Das wif bietet seinen Mitgliedern eine Plattform für individuelles Networking und die Pflege von beruflichen Kontakten und persönlichen Beziehungen. Referate zu Themen aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur ermöglichen den wif Mitgliedern vielfältige Anregungen und neue Ideen. Dem wif ist es wichtig, dass neue und langjährige Mitglieder schnell und unkompliziert Kontakt zu einander finden.

Einzelmitglied

wif Einzelmitglieder sind berufstätige Frauen mit fundierter Ausbildung beispielsweise im kaufmännischen, pädagogischen, technischen, sozialen und künstlerischen Bereich. Oder sie sind selbständige Geschäftsführerinnen und Managerinnen. Zwei besuchte wif Clubabende sind die Aufnahmebedingung für eine neue Mitgliedschaft. Der jährliche Beitrag beträgt 160.00 Franken.

Firmenmitglied

Für Unternehmen oder Organisationen bietet das wif eine Firmenmitgliedschaft an. Diese Mitgliedschaft ermöglicht es, dass pro Veranstaltung bis zu fünf Mitarbeitende aus dem gleichen Unternehmen teilnehmen können. Firmenmitglieder besitzen kein Stimm- und Wahlrecht, sonst haben sie die gleichen Rechte wie Einzelmitglieder. Der jährliche Beitrag beträgt 500.00 Franken.


Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet der Vorstand.

Clubabend

Zehn Mal im Jahr trifft sich das wif an unterschiedlichen Wochentagen zum Clubabend. Die Clubabende bestehen abwechslungsweise aus Referaten, Firmenbesichtigungen oder kulturellen Veranstaltungen mit Diskussionen.


Der anschliessende Apéro dient der Kontaktpflege und den Gesprächen zwischen den Mitgliedern. Interessentinnen sind zu den Clubabenden herzlich willkommen.


Datum, Thema und Referenten der elf Clubabende werden jeweils an der Generalversammlung vorgestellt und sind dem Jahresprogramm auf der Website zu entnehmen.

Sommeranlass

Einmal pro Jahr organisiert das wif einen geselligen und gemütlichen Sommeranlass mit kulturellem, kulinarischem oder sportlichem Charakter.